Weihnachtsdekoration 2018: Die schönsten Ideen und Trends

Weihnachtsdekoration

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – und plötzlich ist Weihnachten da. Obwohl die Zeit vor den Weihnachtsfeiertagen zu den hektischsten Momenten des Jahres gehört, ist es gleichzeitig auch eine besinnliche Zeit. Wie geht das schöner als mit einer weihnachtlich dekorierten Wohnung? Was 2018 angesagt ist, weiß Claudia vom Snugglers-Wohntraumshop und hat die schönsten Trends für uns zusammengefasst.

Dreaming of a White Christmas: Ornamente in purem Weiß

Überladene Räume, in denen man nicht weiß, wohin zuerst schauen, sind oft der Stoff aus dem Weihnachts(alb)träume sind. Ganz anders dagegen, wenn man sich dafür entscheidet, auf Dekoration ganz in weiß zu setzen. Obwohl so kaum Farben im Wohnraum Einzug halten, kann man doch Statements setzen.

So zum Beispiel durch glänzende Oberflächen oder eine Prise Glitzer, die über große Sterne für den Christbaum oder über dem Esstisch aufgehängt, gestreut wird. Durchsichtige Glaskugeln können mit den Seiten alter Bücher oder Notenblättern kunstvoll befüllt werden. Einzelne Tannenzweige dazwischen verwandeln das Wohnzimmer in einen Märchenwald.

Wer es vollkommen puristisch mag, setzt auf klare Kanten und geometrische Formen als Vasen oder moderne Adventskränze. Weiße Spitz- oder Stumpenkerzen können in der Abenddämmerung angezündet werden und tauchen den Raum in warmes, weiches Licht.

Hygge zu Weihnachten: Weihnachtsdekoration im Skandi-Stil

Skandinavien ist im Trend. Kein Wunder, dass auch das Weihnachtsfest im hohen Norden wahre Begeisterungsstürme hervorruft. Der skandinavische Einrichtungsstil ist naturverbunden und schlicht.

Vieles kann man ganz einfach selbst basteln. Einfache Kränze aus Immergrün, beispielsweise Eukalyptus, finden ihren Platz an den Wänden oder baumeln an roten oder naturfarbenen Bastkordeln von der Decke.

Weihnachsdekoration Holz
Weihnachtsdekoration aus Holz ist 2018 voll im Trend

Holzelemente wie Sterne oder Holzscheitel als Kerzenhalter sind ebenfalls fester Bestandteil der skandinavischen Weihnacht. Dazu kommen verspielte Elemente wie das allseits beliebte Dalapferd mit dem charakteristischen Muster oder natürlich Rentiere, die am Weihnachtsbaum ihren Platz finden.

Alles andere als stille Weihnacht: Bunte Farben unter dem Weihnachtsbaum

Der letzte Weihnachtstrend, den wir vorstellen wollen, ist das Gegenteil der beiden anderen Trends. Hier ist alles laut, schrill und bunt. Nichts passt so richtig zusammen und das ist auch so gewollt. Alle Farben des Regenbogens kommen zum Einsatz, darunter sogar Neonfarben.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es ist der perfekte Dekotrend für Jäger und Sammlerinnen, die mal hier, mal dort ein Element für den Christbaum in witzigen Farben und Formen erstehen. Bunte Kugeln werden mit Schriftzügen im angesagten Hand Lettering verziert. Daneben hängen Essiggurken, Papageien oder Einhörner. Erlaubt ist, was gefällt und Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.