Mit diesen Tipps setzt du deine Eichenmöbel perfekt in Szene

Eichenmöbel oder auch generell Möbel aus klassischen Holzmaterialien wurden besonders von jungen Menschen immer wieder gerne mit „Großmutters guter Stube“ verglichen. Der klassische Look stand für Langeweile und einen wenig modernen Stil – davon sieht man mittlerweile aber wieder ab. Eichenmöbel liegen im Trend und sind eine ausgezeichnete Alternative, um eine stilvolle Wohnatmosphäre zu erschaffen. Dabei kommt es (wie immer) auf die kleinen Details an.

Eichenmöbel in Szene setzen

Eichenmöbel und Bodenbelag richtig kombinieren

Holzmöbel und Holzboden – das kommt für viele nicht infrage. Oft wird befürchtet, dass das viele Holz im Raum für eine gedrungene oder unstimmige Optik sorgt. Das ist so aber nicht ganz richtig.

Eichenmöbel harmonieren durchaus mit Parkett oder Laminat, es kommt dabei viel mehr auf die Farbnuancen des Bodenbelags an, damit die Möbel im Raum nicht untergehen.

Wenn Sie sich für helle Eichenmöbel entscheiden, empfiehlt sich ein dunkler Holzboden, der die Möbel in den Fokus rückt. Bei dunklen Möbeln hingegen ist ein helles Laminat oder Parkett gefragt. Vorsicht aber, wenn Sie Möbel und Bodenbelag im gleichen Ton präsentieren möchten. Das schafft eine weniger optimale Optik im Raum und zudem gehen die schönen Eichenmöbel so komplett unter.

Teppich ist hingegen ebenfalls durchaus zum Kombinieren mit Eichenmöbeln geeignet. Am besten entscheiden Sie sich hier für einen unifarbenen Teppich, wobei der Teppich bei hellen Möbeln ebenfalls in einer dunklen Farbe gewählt werden sollte – und umgekehrt.

Wandfarbe und Eichenmöbel – Stimmige Wohnatmosphäre kreieren

Bei der Wandfarbe lassen viele gerne ihren persönlichen Geschmack entscheiden. Die einen bevorzugen natürliche Töne, andere möchten durch peppige Farben dem Raum eine gewisse Frische verleihen. Das ist natürlich auch mit Eichenmöbeln durchaus möglich, wobei Sie sich dennoch nicht nur an den eigenen Vorstellungen orientieren sollten, sondern auch an einigen kleinen „Richtlinien“, die Ihnen helfen, Ihre traumhaften Eichenmöbel ins rechte Licht zu rücken. Der Massivholzmöbel Onlineshop LaModula empfiehlt in seinem Lexikon folgende Möglichkeiten:

  • Weiße Wände sind ein echter Klassiker und sowohl für dunkle als auch helle Eichenmöbel perfekt geeignet.
  • Wem das zu trist ist, der kann sich ebenfalls an einem natürlichen Grünton orientieren. Diese Nuance passt einfach perfekt zum Holzmaterial und erschafft eine Raumatmosphäre, die an einen gemütlichen Spaziergang im Wald erinnert. Genau richtig, um im Wohnzimmer zu entspannen.
  • Farbe hingegen bringen Sie bei dunklen Eichenmöbeln am besten durch Töne wie Türkis oder auch ein helles Blau ins Spiel. Solche matten Farben eignen sich perfekt, um den dunklen Holzmöbeln gerecht zu werden.
  • Handelt es sich hingegen um einen eher dunklen Raum mit wenig Sonneneinstrahlung bringt ein frischer Orangton Leben in das Zimmer. Die Farbe sollte allerdings unbedingt über einen Rotstich verfügen, da Gelbtöne weniger mit Eichenmöbeln harmonieren. Das gilt übrigens ebenso für typische „Mädchenfarben“ wie Pink oder Rosa. Besitzer von Eichenmöbeln sollten von diesen Tönen (als Wandfarbe) lieber Abstand nehmen.

Klassische Eichenmöbel versprühen einen eleganten, aber auch durchaus modernen Look, der durch optimale Farben bei Bodenbelag und Wand zusätzlich unterstrichen werden kann. Eigene Vorlieben dürfen natürlich gerne berücksichtigt werden – dennoch lohnt es sich, sich für Farbtöne zu entscheiden, die die Schönheit der Möbel unterstreichen und diese in den Mittelpunkt rücken. Welche das sind, wissen Sie ja jetzt 😉

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.