Was ist eigentlich ein Schlafsystem?

Schlafsysteme gewinnen im Angesicht von Rückenschmerzen oder chronischen Erkrankungen durch falsche Schlafgelegenheiten immer mehr Zuspruch. Perfekt abgestimmt auf den Kunden und dessen Schlafgewohnheiten unterscheidet sich ein Schlafsystem stark von konventionellen Kombinationen aus Matratze und Lattenrost. Das macht es zu einer sinnvollen Investition, um zu einem gesünderen Schlaf zu finden.

Maßgefertigtes Schlafsystem – Besser schlafen

Schlafsystem
Schlafsystem Viktoria ©LaModula

Schlafsysteme sind auf Ihre individuellen Schlafgewohnheiten angepasst. Dadurch zeichnet sich diese Lösung durch Individualität aus, die vorrangig gesundheitliche Aspekte verfolgt. Denn nur, wenn die Liegefläche auf den eigenen Körper abgestimmt wurde, ist es möglich, sämtliche Körperbereiche im Schlaf optimal zu entlasten. Das wiedrum beugt Rückenschmerzen oder auch chronischen Erkrankungen vor, die sich durch eine ungeeignete Matratze oder einen weniger optimalen Lattenrost schnell einstellen.

Das unterscheidet das Schlafsystem somit auch maßgeblich von einer gewöhnlichen Kombination aus Matratze und Lattenrost. Zwar erzielt man auch hier – wenn man sich für geeignete Unterlagen entscheidet – ein optimiertes Schlafgefühl, das kann aber kaum mit dem personalisierten Schlafsystem mithalten.

Das System selbst setzt sich aus einer Matratze und einer Unterfederung zusammen, die aus überwölbten Lamellen aus hartem Holz besteht, die auf Kaltschaumträgern angebracht sind. Dadurch ist es auch möglich, den Härtegrad des Federkerns einzelner Zonen individuell auf die Körperansprüche anzupassen, was bei einem gewöhnlichen Lattenrost nicht der Fall ist.

Vorteile und Besonderheiten von Schlafsystemen

Ein Schlafsystem ist zwar oft kostspieliger als eine einfache Matratzen-Lattenrost-Kombination, die Investition lohnt sich aber, wobei nicht nur die gesundheitlichen Vorteile zählen. Auch die Langlebigkeit einer solchen Schlaflösung ist zu benennen, die Sie über viele Jahre begleiten kann. Dabei ist oft nur der Austausch von einzelnen Komponenten nötig, um den Schlafkomfort aufrechtzuerhalten.

Zudem ist das Schlafsystem abgestimmt auf ihre Körpergröße und Ihr Gewicht und ebenso auf Ihre favorisierte Schlafposition. Das führt zu einem optimalen Härtegrad für die einzelnen Körperzonen, um einen effektiven Ausgleich zu schaffen. Die punktgenaue Anpassung auf körperliche Gegebenheiten kann so eigentlich nur mit dem individuell zusammengestellten Schlafsystem erzielt werden.

Auch bereits bestehende Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden lassen sich so reduzieren und ausmerzen, wobei zeitgleich die Durchblutung des gesamten Körpers angeregt wird. Auch das ist auf die Entlastung der Körperzonen zurückzuführen.

Wichtig ist zusätzlich auch die Verwendung von atmungsaktiven, feuchtigkeitsdurchlässigen Materialien, insbesondere in Hinblick auf die Matratze. Die muss zusätzlich ebenfalls über einen abnehmbaren und waschbaren Bezug verfügen, der saugfähig und atmungsaktiv ist und sich am besten regelmäßig in der Kochwäsche gründlich reinigen lässt. Die Verwendung von allergenen Materialien ist bei Bezug und Matratze bei Allergikern natürlich ebenso ein Muss.

Und: Es versteht sich von selbst, dass die Experten bei Schlafsystemen, die für Doppelbetten angefertigt werden, zwei individuelle Matratzen konzipieren, die auf die jeweiligen körperlichen Eigenschaften des Pärchens abgestimmt sind.

Schlafsysteme sorgen für einen besseren und gesünderen Schlaf, wovon Sie nicht nur während der Ruhephase profitieren, sondern auch am Folgetag. Ausgeschlafen und entspannter lässt sich vieles leichter bewältigen, als wenn Sie die Nacht auf einer ungeeigneten Schlafgelegenheit verbringen müssen. Ein Schlafsystem stellt hier die beste Lösung dar, weil Matratze und Lattenrost vollständig auf Ihren Körper und Ihre Schlafgewohnheit abgestimmt wurden.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.